Warum kann man mit Yoga abnehmen?

Wer mit seinen Kilos kämpft, hat sich sicherlich schon mal Gedanken zu möglichen Diäten und Sportarten gemacht. Während man bei ersterem im Prinzip weiß, dass vor allem gesunde, regelmäßige Nahrung zum Erfolg führt, tut man sich bei zweiterem etwas schwerer.

Nicht zuletzt, da die überflüssigen Pfunde auch Einfluß auf Kondition & Ausdauer haben. Schnell ist hier der Frust groß, wenn man beim Joggen doch nur geht oder keine 15 Minuten durchhält. Und wenn das Wetter mal nicht mitspielt ist schnell eine Ausrede pro Couching gefunden.

Eine Lösung findet sich bei der „sanften Körperertüchtigung“ Yoga. Bei regelmäßiger Anwendung werden die Pfunde durch die diversen Yoga-Übungen und deren sanften Bewegungen verschwinden, der Körper fit gemacht und die Figur in Form gebracht.  Doch Yoga aktiviert nicht nur Geist, Seele und Muskulatur. Yoga sorgt auch dafür, dass der Stoffwechsel und die Funktionen der inneren Organe angeregt werden.

Ist der Körper erstmal in Schwung gebracht, startet ein „Teufelskreis“ im positiven Sinne:

  1. Yoga belebt Körper, Geist & Seele
  2. Die Muskeln verbrauchen mehr Energie
  3. Der Körper verlangt nach sinnvoller Nahrung um die Depots zu füllen
  4. Mit zunehmendem Grad steigt die Belastungsintensität
  5. Das Gewicht reduziert sich

Das heißt, dass sich nicht nur Diäten und Sportarten zur Gewichtreduktion eignen. Auch mit Yoga ist abnehmen möglich!